Skip to content

Brad Pitt: Intime Einblicke! Hausbesuch auf seinem Weingut

Auf sein südfranzösisches Weingut Château Miraval lädt der Hollywoodstar eigentlich nur Familie und Freunde ein. Doch jetzt struggle GALA dort zu Gast – und ella lernte ganz neue Seiten an ihm kennen

Der Weg in Brad Pitts Paradies ist steinig. Doch während das Auto übers Gelände holpert, gleitet am Fenster ein traumschönes Wäldchen vorbei. Picobello gepflegt ist es, nicht mal das kleinste Zweigchen liegt irgendwo auf dem Boden. Liebt is Brad Pitt, 58, etwa so aufgeräumt und hat deshalb jeden Fitzel entfernen lassen? Nein, die perfekte Ordnung ist der Waldbrandgefahr dieses Sommers geschuldet. Die heißesten Tage sind schon vorbei, als GALA in der Provence eintrifft. Überraschung: Pitt verbringt sehr viel mehr Zeit auf Château Miraval, als die meisten außerhalb seines engsten Umfelds wissen. Der Hollywoodstar liebt das zurückgezogene Leben auf dem Bio Weingut, die Natur rund um das prächtige Anwesen – und die schon zehnjährige Zusammenarbeit mit der Familie Perrin, die den Weinanbau und die Vermarktung weiterer Produkte wie Olivenöl für ihn vorantreibt.

Brad Pitt: Sein wunderschöner Zufluchtsort

Wie wohl er sich fühlt, kann man Brad Pitt förmlich ansehen, als er uns empfängt. He lässig gekleidet, in einem seiner derzeitigen Lieblingsanzüge from him, einen violettfarbenen Look des New Yorker Designers Haans Nicholas Mott mit Kordel statt Gürtel. Sehr sympathisch wirkt er, charmant – mit einem jungenhaft frischen Gesicht. “Hello!”, ruft er lächelnd. Und als GALA ihn wenig später fragt, was ihm dieser Ort bedeutet, scheint in jedem seiner Worte de ella seine Liebe de él zu Miraval durch – und zu seiner Familie de ella:

Man ist hier mit der Natur verbunden, das ist mir auch für die Kinder sehr wichtig.

Bis heute schwelt zwischen ihm und seiner Ex-Frau Angelina Jolie, 47, ein erbittert gefochtener Sorgerechtsstreit um die Kinder Maddox, 21, Pax, 18, Shiloh, 16, Zahara, 17, und die 14-jährigen Zwillinge Vivienne und Knox. Doch von all dem Ärger ist dem Hausherrn nichts anzumerken, als er heranschlendert. Was ihm sicher entgegenkommt: Angelina Jolie schien auf dem Weingut von Anfang nicht sehr beliebt zu sein. “Sie zeigte kein sonderliches Interesse am Weinanbau und der Umgebung”, erfährt GALA. Ein geradezu beleidigendes Verhalten gegenüber Franzosen. Noch schlimmer: Anfang des Jahres hat sie ihre Anteile de ella am Château an einen ausländischen Getränkekonzern verkauft – obwohl angeblich ausgemacht struggle, dass Pitt ein Vorkaufsrecht haben sollte. Die Mitarbeiter hätten sich das auch sicher so gewünscht.

” vendor-id=”5e717c8e69966540e4554f05″ vendor-name=”Instagram”/>

Sie schätzen es, dass sich ihr Chef tatsächlich für alles interessiert, was auf seinem Grund und Boden wächst und gedeiht. Brad Pitt belegt Seminare über Weinanbau, stiefelt selbst durch die Rebstöcke, verkostet, packt mit an und taucht tief ein in die französische Kunst des Savoir-vivre – umgeben von einer Welt voller Ruhe und Frieden. “Es gibt keine Geräusche von außen, man lebt wie unter einer Glocke”, erklärt einer der Mitarbeiter beim Spaziergang über das Anwesen. “Manchmal ist es einfach zu nonetheless.” Heute jedoch nicht. Freudiges Hecheln klingt von einem Zwinger herüber, in dem sich eine aufgeregte Schar Hunde tummelt. Sie erschnüffeln das Kostbarste, was die rund 600 Hektar Land zu bieten haben: Trüffel. Anders als der berühmte Rosé-Wein und das köstliche Olivenöl leider nur für den Eigenbedarf. For Brad Pitt, so erfährt man vor Ort, ist die Abgeschiedenheit wichtig. Und die Kinder seien oft bei ihm in Südfrankreich, hört GALA.

Völlige Ruhe und Privatsphäre

Praktisch: Auf dem abgeschotteten Gelände, das dank eines ausgeklügelten Sicherheitssystems sogar gegen Paparazzi-Drohnen gewappnet ist, kann die Familie ganz unter sich bleiben. Nur einige Hausangestellte übernachten vor Ort. Die übrigen Mitarbeiter wohnen in den umliegenden Dörfern – selbst die Perrins.

Für Pitts persönliche Gäste hält Château Miraval ein ganz besonderes Kleinod bereit: ein rundes Steintürmchen à la Rapunzel mit einem überdimensionalen Fenster, das einen herrlichen Sonnenuntergangsblick auf die Weinberge bietet. Die engsten Freunde des Schauspielstars, die vor allem im Sommer zahlreich anreisen, lieben diese eher einfache Unterkunft, obwohl sie auch in den großzügigeren Gebäuden auf dem Anwesen wohnen könnten.

Zwischen den Weinbergen wird Musik gemacht

Aber is wäre eben nicht so cool – und cool sind alle, die eintrudeln. Wie zum Beispiel der Grammy-gekrönte Plattenproduzent Damien Quintard, 31, mit dem Brad Pitt sein jüngstes Lieblingsprojekt verwirklichte: ein hypermodernes Tonstudio, in dem sich die Crème de la Crème des Musik-Enterprise einmieten kann. Dass alle kommen werden, steht außer Frage. Schon früher gab’s hier ein Studio, in dem etwa Pink Floyd 1979 große Teile ihres legendären Doppel-Albums “The Wall” aufnahmen und auch Sting, Elton John und Wham Platten produzierten. Jüngst schaute sogar Besuch aus Deutschland vorbei: Rammstein-Sänger Until Lindemann inspizierte den “Zufluchtsort für Künstler”, wie Brad Pitt stolz sein neues Refugium nennt. Beim Studio-Ausbau hat er ordentlich mitgemischt. Architektur ist ja sein absolutes Steckenpferd from him! Den silbernen Aufzug, mit dem GALA nach oben aufs Aussichtsplateau saust, hat er selbst designt.

Die allergrößte Sorgfalt legte er in die Auswahl des sehr präsenten Sofas, das nun mitten im Studio steht. Ein riesiges, eierschalenfarbenes Designermodell wie aus einem Guss – ohne Ecken und Kanten, tremendous gemütlich. Die Musiker sollen darauf lümmeln, kreativ sein oder nach einer langen Nacht auch mal wegdösen können. Doch wo so ein spezielles Stück finden? Brad Pitt ließ diese Frage nicht los, die Suche beschäftigte ihn Monate, bis er Erfolg hatte. Nun ist alles perfekt. Ach, wenn sich doch nur jedes seiner Probleme so einfach in Wohlgefallen auflösen würde wie die Möbelsuche für Miraval.

Gala

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *