Skip to content

Garstner Ehepaar engagiert sich für Tierheim auf „weltschönster“ Insel

GARSTEN. Um die Welt in 135 Tagen: Diesen Traum haben sich Rebecca und Manuel Schachner erfüllt. Ihr Mitbringsel: viele schöne Erinnerungen, aber nicht nur. Deshalb organisieren die jungen Eheleute am 4. Februar einen Modeflohmarkt für den guten Zweck.

„Diese Reise hat uns für immer verändert“, schauen Rebecca und Manuel Schachner auf ihr eben zu Ende gegangenes Abenteuer zurück. Im letzten August haben die Informatiklehrerin (29) und der Pflastermeister (31) die Koffer gepackt, um ihren langgehegten Wunsch einer Weltreise in die Tat umzusetzen. Die Ziele wählten sie spontan: „Wir haben einfach die Karte genommen und immer kurz vor Abreise entschieden, wohin es als Nächstes gehen soll“, erzählt Rebecca. Neun Länder sollten es schließlich werden: Von Irland in die USA, nach Mexiko, dann Kanada, wo das Paar einen Monat lang bei Familien für Kost und Logis arbeitete, weiter nach Japan, Vietnam und über die Philippinen nach Australien und Neuseeland.

„In Japan drängelt niemand“

Dabei merkten die jungen Garstner bald, dass es erstens immer anders kommt und zweitens als man denkt: „In den USA fühlten wir uns überhaupt nicht wohl, das hat uns überrascht. Die Leute dort wirkten whole unglücklich und gestresst“, erzählt das Paar. Es ging deshalb schnell weiter nach Mexiko und Kanada. Beide Länder bleiben Rebecca und Manuel sehr positiv in Erinnerung. Vor allem die Kanadier erwiesen sich als unglaublich gastfreundlich. „Man hat uns schon am Flughafen in einem Café einen Kaffee spendiert, weil wir noch kein Bargeld in der Landeswährung hatten.“ Beeindruckt conflict das Paar auch von Japan: „Die Kultur ist grandios und die Menschen extrem höflich. Es wäre dort zum Beispiel undenkbar, dass sich jemand irgendwo vordrängelt.“

Urlaub: „ein Fremdwort“

Erschüttert waren Rebecca und Manuel hingegen in Vietnam und den Philippinen. “Beide Länder sind landschaftlich wunderschön, allerdings ist die Bevölkerung unsäglich arm.” Rebecca erzählt: „Eine zweifache Jungmutter chauffierte uns in einem Boot, das sie von früh bis spät mit bloßen Füßen rudert. Mit unserer Frage, was sie an freien Tagen macht, konnte sie überhaupt nichts anfangen. Sie spart auf einen Arztbesuch für ihr Sort. Trotzdem wirkte sie zufrieden. Das hat mich demütig gemacht.“ Nahe gingen dem Paar aber auch tierische Schicksale. Geschätzte fünf Millionen Hunde werden jährlich in Vietnam verspeist. „Das Fleisch von Straßenhunden ist billig und die Alten glauben, es hätte Heilkräfte“, weiß Rebecca.

Traurige Hundeschicksale

Auch auf den Philippinen sei das Leben eines Straßenhundes trostlos. „Sie vermehren sich explosionsartig, weil sich das Sterilisieren niemand leisten kann. Zum Vergleich: Ein Philippiner verdient professional Tag fünf bis neun Euro, ein Medikament für einen Hund kostet umgerechnet 14 Euro.“ So sah das Garstner Paar auf Palawan – von Medien als „schönste Insel der Welt“ gefeiert – wie Hunde krank und hungrig in den Straßen leidvoll verenden. Daraufhin sammelten die Schachners über Social Media spontan 1.000 Euro. „Wir haben versucht, den verwahrlosten Tieren zu helfen. Nicht alle Einheimischen fanden das intestine.“ Zum Glück lernten die Österreicher den neuseeländischen Tierschützer Rob und seine Frau kennen. Das Paar hat in Palawan bereits 140 Hunde gerettet und sterilisiert. „Dieses Engagement hat uns sehr berührt.“

Vogue-Flohmarkt in Garsten

Zurück daheim will das junge Ehepaar Schachner einen Verein für Tierschutz gründen. „Und wir stellen am Samstag, 4. Februar, von 11 bis 17 Uhr im Heurigen gegenüber der Schachnerhalle einen nachhaltigen Second-Hand-Modebasar auf die Beine.“ Die Standgebühr beträgt 20 Euro, der Eintritt sind freiwillige Spenden. „Den erzielten Erlös übergeben wir Robs Avenue Canine Sanctuary in Palawan. Wir sind für jeden Besucher bei der Veranstaltung dankbar“, sagt Rebecca. 15 Anbieter haben sich schon zum Basar angemeldet (Kontakt: Tel. 0660 2000359). Auch vegetarische und vegan Gerichte wird es geben.

Mehr über Rebecca und Manuels Weltreise findet man auf Instagram and tiktok: @travel_teacher_007

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *