Skip to content

Hund: Pärchen nimmt Vierbeiner auf – und findet Unglaubliches heraus

Eigentlich wollte das Paar gar keinen zweiten Hund. Doch als es das freudige Gesicht des Vierbeiners auf Fb sah, ging ihm das Herz auf. Der Tierschutzverein „Trenton Animals Rock“ in Trenton, New York (USA) suchte dringend neue Halter für „Max“.

Beim Anblick des Hundes konnte das Paar kaum glauben, wie ähnlich der ihrem „Arthur“ sah. Es ging nicht anderes: Dieses Tier musste gerettet werden. Gesagt-getan. Doch was das Paar später, als beide Hunde zu Hause waren, erfuhr, sollte ihre kühnsten Träume übersteigen.

Paar sieht Hund – „Uns brach das Herz“

Nachdem die Amerikanerin Anfang Dezember das süße Gesicht von Max auf Fb gesehen hatte, conflict es um sie geschehen. „In dem Beitrag wurde ein Chow-Chow/Shar-Pei-Combine beschrieben, der im Tierheim verängstigt conflict und den ganzen Tag in der Ecke seines Zwingers zitterte“, erzählte sie „The Dodo“. „Mir fiel sofort das breite Lächeln des Hundes auf dem Bild auf, das sie zur Verfügung stellten, und wie ähnlich er dem Hund meines Freundes Zack, Arthur, sah.“

Max saß im Tierheim, weil seine Besitzer nicht mehr die Zeit hatten, sich um ihn zu kümmern. Die Frau zeigte ihrem Freund de ella sein Bild de ella. „Du weißt, was wir jetzt tun müssen – wir müssen ihn retten“, sagte er zu ihr. Dann ging alles ganz schnell. Das Paar nahm Kontakt mit dem Tierschutzverein auf und nur wenige Stunden später sahen sie Max zum ersten Mal reside.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Fb, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Sie beschrieben ihn als einen superlieben Hund, der aber im Tierheim schreckliche Angst hatte und so schnell wie möglich da rausmusste“, erinnerte sich die Tierliebhaberin. „Uns brach das Herz, als wir ihn trafen.“ Der Vierbeiner zitterte vor Angst.

DNA-Take a look at brings Unfassbares ans Licht

Im neuen Heim gewöhnte sich Max, der nun Wes hieß, schnell an die neue Umgebung und freundete sich mit seinem tierischen Associate an. „Sie schlafen zusammen, laufen zusammen, sie machen einfach alles zusammen“, freute sich die Halterin. Nicht nur vom Aussehen her waren sich die Tiere sehrähnlich, sondern auch vom Verhalten.

Weil Wes ein Combine aus Chow-Chow und Shar-Pei sein sollte – so das Tierheim – wollte das Paar aber sichergehen und ganz genau wissen, welcher Rasse der Vierbeiner angehörte. So machten sie einen DNA-Take a look at und dann auch gleich einen für ihren anderen Hund Arthur. Heraus kam, dass Wes gar kein Combine, sondern ein reinrassiger Shar-Pei conflict – genauso wie Arthur. Doch es gab noch mehr Gemeinsamkeiten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Fb, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Hundebrüder wieder vereint

Die beiden Tiere gehörten nicht nur der gleichen Rasse an, sie waren sogar tatsächlich Brüder! Deshalb glichen sie sich auch so sehr. „Wir waren absolut shockiert, als wir herausfanden, dass sie Brüder sind, aber gleichzeitig erklärte es so viel“, so die überraschte Besitzerin.


Extra Themes:


„Es ist ein großartiges Gefühl zu wissen, dass wir nicht nur Wes gerettet und ihm das Leben geschenkt haben, das er immer verdient hat, sondern dass er auch mit seinem Bruder vereint wurde, dem er so nahegekommen ist“, freute sie sich riesig gegenüber „The Dodo“. „Und, dass er ein friedliches Leben mit seinem besten Freund / Bruder de él an seiner Seite de él führen kann.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *