Skip to content

Ist mein Hund glücklich? Diese 11 Verhaltensweisen verraten is dir

Wer sich ein Haustier zulegt, tut alles dafür, dass es dem Vierbeiner intestine geht. Doch woran erkennen wir eigentlich, ob ein Hund glücklich und zufrieden ist? Neben freudigem Schwanzwedeln und ausgiebige Streicheleinheiten gibt es dafür einige Anzeichen.

Ist mein Hund glücklich? Dieses Verhalten spricht dafür

1.Schwanzwedeln

Der unverwechselbare Klassiker, mit dem Hunde ihr Glück zum Ausdruck bringen, ist das Schwanzwedeln. dabei pendelt seine Route im 120-Grad-Winkel zügig von hyperlinks nach rights. Kommt dein Vierbeiner schwanzwedelnd auf dich zugeflitzt oder wartet schon freudig vor der Tür, bevor es zum Gassi gehen nach draußen geht, kannst du dir sicher sein: Dein Hund ist wahrhaftig glücklich! Bei besonders überschwänglicher Freude wackelt manchmal sogar sein ganzes Hinterteil de él. Suß!

2. Spielespass!

Ist dein Fellliebling ganz heiß darauf, dem Spielzeug hinterher zu jagen oder in hohem Bogen den Ball zu fangen? Hunde, die glücklich sind, verspüren den Drang zu spielen und fordern ihren Menschen regelrecht dazu auf. Bellt der Vierbeiner dich an oder hüpft mit aufgestellten Vorderbeinen herum, ist es wohl Zeit für eine Spielpause. Die fördert nicht nur die körperliche Aktivität, sondern baut Stress und überschüssige Energie ab. Besonders cool: Mit ein paar einfachen Methods kannst du Hundespielzeug ganz leicht selbst machen!

3. Schmusen and Kuscheln

Wenn dein Hund wirklich glücklich ist, kann er sich zu einer richtigen Schmusebacke entwickeln. Er sucht aktiv deine Nähe und genießt ausgiebige Streicheleinheiten in vollen Zügen. Das liegt nicht nur daran, dass Hunde von Natur aus Rudeltiere sind – in deiner Nähe fühlt sich der Vierbeiner wohl und geborgen.

4. Pfötchen geben

Ganz so einfach ist es natürlich nicht, denn auch das Kommando „Pfote geben“ will gelernt sein. Doch manchmal legt die Fellnasen einfach so ihre Pfote auf dein Bein oder bettelt, indem er seine Samtpfote zum Einsatz bringt. So zeigt er, dass er sich freut, bei dir zu sein und zufrieden ist.

5. clickkontakt

Wer dem treuen Hundeblick und den kugelrunden Knopfaugen widerstehen kann, der werfe den ersten Stein… oder vielmehr das Stöckchen! Mit ihrem friedlichen Ausdruck bringen die Fellnasen unsere Herzen zum Schmelzen und jeglicher Widerstand erscheint zwecklos. Wichtig ist es, dem Hund nicht direkt in die Augen zu starren. Das gibt ihm ein unwohles Gefühl und er könnte sich bedroht fühlen. Doch ein liebevoller Blick in seine Richtung macht ihn auf jeden Fall glücklich.

6. Wiedersehen macht Freude

Kaum steckst du den Schlüssel ins Schloss, wird hinter der Wohnungstür vor Vorfreude gebellt, was das Zeug hält. Selbst, wenn du nur kurz ein Paket zur Publish gebracht hast, freut sich der Vierbeiner, als hätte er dich tagelang nicht gesehen. Was für ein schönes Gefühl! Bei dieser grossen Wiedersehensfreude kannst du dir sicher sein: Dein Hund ist glücklich bei dir.

7. Geoffnete Pupillen

Die treuen Hundeaugen können nicht nur Herzen schmelzen lassen, sondern auch Glück und Freude ausstrahlen und vor Lebenswillen strotzen. Ist dein Liebling gerade besonders fröhlich, weiten sich seine Pupillen. Er scheint additionally mit seinem Leben de él durchaus zufrieden zu sein.

8.Appetit

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – und Glück anscheinend auch. Sobald wir in der Küche stehen, streicht uns die Fellnase um die Beine, setzt den unverwechselbaren Hundeblick auf und springt am Tisch hinauf. Stets in der Hoffnung, ein Leckerbissen könnte auf den Küchenboden fallen (was ja auch „aus Versehen“ mal passiert…). Wenn sich der Vierbeiner auf seine Mahlzeit freutist es ein Zeichen dafür, dass er Starvation hat und es ihm intestine geht.

9. Bequeme Schlafposition

Liegt dein Fellliebling völlig verdreht in seinem Körbchen, döst auf dem Rücken und streckt alle viere von sich? Dann kannst du beruhigt aufatmen, denn so wie es aussieht, kann dein Vierbeiner voll und ganz abschalten und entspannen. Du bietest ihm quasi das Rundum-sorglos-Paket und machst ihn damit zu einem glücklichen Hund.

10. Entspannte Körperhaltung

Ob dein Hund glücklich ist, erkennst du nicht nur an seinem Verhalten, sondern auch an seiner Körpersprache. sind seine Ohren entspannt, sein Maul leicht geöffnet und die Körperhaltung allgemein locker und entspannt, deutet das auf einen glücklichen Hund hin. Lässt er sich von dir sogar den Bauch kraulen, ist das ein Zeichen innige Vertrauens und völliger Hingabe.

11.Gesundheit

Ein schmerzendes Pfötchen oder eine Magenversstimmung können deinem tierischen Begleiter ganz schön zusetzen. Ganz klar: Wenn der Hund nicht gesund ist, ist er sicherlich auch nicht glücklich. Regelmäßige Besuche in der Tierarztpraxis sind additionally ein Muss für jede:n Tierhalter:in. Geht es dem Vierbeiner wieder besser, wird er dir sicher seine Dankbarkeit zeigen.

Glücklicher Hund, glücklicher Mensch – so einfach kann es sein

Jeder Hund hat seinen eigenen Charakter und seine eigene Persönlichkeit. Ihr Verhalten ist manchmal sehr individuell. Das macht es mitunter schwierig zu erkennen, ob der Vierbeiner glücklich und zufrieden ist. Wichtig ist, dass du auf deinen Liebling Acht gibst und einen liebevollen und freundlichen Umgang pflegst. Dann steht einem glücklichen Zusammenleben nichts mehr im Wege!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *