Skip to content

Macht etwas, wofür ihr wirklich leidenschaftlich seid

Petgood: Schwedische Haustierprodukte auf Insektenbasis

Stellen Sie sich und das Startup Petgood doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Identify ist Pernilla und ich bin die CEO und Gründerin von petgood. Ich habe eine große Leidenschaft für Nachhaltigkeit und Hunde. Als ich meine Labradorhündin Siri in der Familie willkommen hieß, waren die Informationen darüber, was in ihrem Futter enthalten ist, äußerst dürftig. Gleichzeitig erfuhr ich, das Haustiere für 25 % des weltweiten Fleischkonsums verantwortlich sind. Es musste etwas getan werden, und so wurde petgood gegründet.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen? Welche Imaginative and prescient steckt dahinter?

petgood wurde mit dem Ziel gegründet, eine nachhaltigere und transparentere Welt für Haustiere zu schaffen. Eine Welt, in der Haustiere gesunde Nahrung genießen können, ohne unseren Planeten zu belasten. Wir tun dies, indem wir ein komplettes und ausgewogenes Futter auf Insektenbasis sowie andere modern und nachhaltige Produkte für Hunde und Katzen anbieten. Wir haben ein eigenes Crew von Tierärzten und alle Produkte basieren auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Forschungen. Je größer wir werden, desto besser können wir einen positiven Einfluss ausüben. Die Liebe zu Haustieren und die Liebe zu unserem Planeten werden immer unsere Leitprinzipien sein.

Von der Idee bis zum Begin was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Ursprünglich sollte petgood FUNCiFUR heißen. Die Leute hatten jedoch Schwierigkeiten, sich diesen Namen zu merken und zu buchstabieren, so dass wir uns in petgood umbenennen mussten. petgood wurde sowohl durch Ersparnisse des Groups als auch durch verschiedene Investoren wie den auf Nachhaltigkeit ausgerichteten VC-Fonds Course Corrected und FoodBrigde (Axel Johnson Group) finanziert.

Wer ist die Zielgruppe von Petgood?

Alle Besitzer von Haustieren, die das bestmögliche Futter für ihre Hunde oder Katze wollen und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren wollen. In Deutschland verkaufen wir unsere Produkte über die eigene Web site sowie die Onlineshops pets Premium und Hundeland.de.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Für uns steht die Gesundheit des Tieres immer an erster Stelle. Das ist auch der Grund, warum Insektenprotein die einzige tierische Proteinquelle in unseren Produkten ist; es ist eine hochwertige Proteinquelle, frei von Antibiotika und Wachstumshormonen. Alle unsere Produkte baseren auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Forschung. Wir wollen sicherzustellen, dass Haustiere die bestmögliche Nahrung erhalten. In Bezug auf unsere Zutatenliste und unsere Arbeitsweise sind clear, damit sich unsere Kunden bei der Verwendung unserer Produkte sicher fühlen und wissen, dass nur die hochwertigsten Zutaten enthalten sind.

Petgood, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in funf Jahren?

Ich bin überzeugt, dass in fünf Jahren die Mehrheit der Tierhalter ihren Haustieren Petgood-Produkte auf Insektenbasis anbieten wird. Die Tiernahrungsindustrie braucht eine Revolution hin zu gesünderen und nachhaltigeren Produkten. petgood ist hier, um diese Revolution voranzutreiben und die Tiernahrungsindustrie zum Besseren zu verändern!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  • Habt eine optimistic Einstellung
  • Umgibt Euch mit fantastischen Menschen und Beratern
  • Macht etwas, wofür ihr wirklich leidenschaftlich seid; es ist harte Arbeit, Unternehmer zu sein, daher hilft es, wenn ihr wirklich an das glaubt, was ihr unternehmt

Bild Bild Pernilla Westergren (petgood) with labrador Siri, Fanny Nachemson (FoodBridge) with canine Lila, Christine Ahlstrand (Course Corrected) with canine Misiu

Wir bedanken uns bei Pernilla Westergren für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *