Skip to content

Nach Angelina Kirschs Trauer um Mieze mit Katzen-HIV: Neuer Kater wackelt sich ins Herz des Curvy-Fashions | Unterhaltung

Bei Miezen bekommt das Mannequin Muttergefühle …

Ein halbes Jahr nach dem Tod ihres Katers Sammy (15) ist das Herz von Curvy-Mannequin Angelina Kirsch (34) wieder offen für eine Fellnase.

Vor 14 Jahren hatte sie den mit Katzen-HIV infizierten Kater mit ihrer Zwillingsschwester Madlin (34) aus einem Tierheim gerettet.

Das letzte Foto mit ihrem geliebten Sammy (†15). Der Kater litt an Katzen-HIV, starb vor sechs Monaten überraschend

Photograph: non-public

Doch dann kam Sammys Tod – ganz plötzlich. Das Mannequin wollte eigentlich im Juli mit der Familie den Strandurlaub genießen.

Kirsch zu BILD: „Ich hatte aber irgendwie ein ungutes Gefühl. Obwohl is Sammy eigentlich nicht schlecht ging. Er hatte ja sein Leben lang mit dem FIV-Virus zu kämpfen.“ And weiter: „Bei uns Menschen ist das Virus unter HIV bekannt. Er battle intestine mit Medikamenten eingestellt. Ich hätte mir wegen seiner Gesundheit de he eigentlich keine Sorgen machen müssen.”

Doch is kam anders…

Kirsch: „Eine Freundin hatte auf ihn aufgepasst, während wir im Urlaub waren. An meinem Geburtstag abends rief he plötzlich meine Freundin an, sagte: ‚Sammy kann seine Hinterbeine nicht mehr bewegen! Ich sagte: ‚Bitte fahre sofort mit ihm in die Tierklinik!’ Kurz danach rief mich der Tierarzt an, sagte, dass Sammy eine Thrombose hatte – genau an der Stelle, wo sich die Arterien in der Hüfte in die Beine aufteilen.”

Jede Hilfe kam zu spät – die Moderatorin musste ihren geliebten Kater einschläfern lassen.

Kirsch zu BILD: „Wir hatten leider keine Optionen mehr. Ich wollte natürlich nicht, dass er leidet. Das battle ein unglaublicher Stich ins Herz! Nicht da zu sein und dann diese Entscheidung treffen zu müssen. Und es battle auch noch mein Geburtstag …“

Noch immer habe sie einen Kloß im Hals, wenn sie davon erzählt.

Kirsch: „Das Allerschlimmste battle eigentlich, dass ich dieses Gefühl schon hatte, als ich mich bei ihm verabschiedet habe. Ich wusste da unterbewusst schon, dass ich ihn nicht wiedersehen werde. Zum Glück mustste er nicht so lange leiden“, so Kirsch.

Curvy Model Angelina Kirsch 1200 Tiere leben im Münchner Tierheim, die Plätze sind voll.  Pünktlich zum Welttierschutztag am 4. Oktober startet eine neue Kampagne, die auf verantwortungsvolle Tieradoption aufmerksam machen will.  Mit dabei: (33).

Als „Purina“-Markenbotschafterin macht die Sat.1-Moderatorin („The Style“) auf verantwortungsvolle Tieradoption aufmerksam, kämpft dafür, dass Hunde und Katzen ein würdevolles Leben haben

Photograph: Getty Pictures for PURINA Academy

Lange battle Deutschlands bekanntestes Curvy-Mannequin (1.77 Meter, Konfektionsgröße 42/44) „nicht offen für ein neues Tier“.

Bis sie im September im Münchner Tierheim das Katzenhaus besuchte. Kirsch: „Als ich einige Tiere streicheln durfte, merkte ich, dass sich mein Herz doch langsam wieder für eine Katze geöffnet hatte. Mir battle klar: Ich brauche wieder eine Fellnase! Dann habe ich mich auf die Suche gemacht …“

Den kleinen Kater Balu (1) fand sie über eine On-line-Tiervermittlung gefunden, holte ihn in Nordrhein-Westfalen in einer Pflegestelle in Schwerte ab.

Auch Balu (1) sei „ein ganz besonderer Kater“, hat eine gesundheitliche Beeinträchtigung.

Kirsch: „In Katzen-Kreisen nennt man sie ‚Wackelkatzen’. Balu leidet an Ataxie. Das ist eine Gleichgewichts- und Koordinationsstörung. Ataxie-Katzen haben in der Regel keine Schmerzen. Bei Balu hat sich das Kleinhirn einfach nicht richtig ausgebildet.“

Neuer Vierbeiner: Curvy-Model Angelina Kirsch ist verliebt in ihren süßen „Wackelkater“ Balu (1)

Neuer Vierbeiner: Curvy-Mannequin Angelina Kirsch ist verliebt in ihren süßen „Wackelkater“ Balu (1)

Photograph: Non-public

Kirsch weiter: „Deswegen läuft er ein bisschen seltsam, ähnlich wie ein kleiner Zinnsoldat. Das ist ganz süß. Er springt nur weniger, klettert dafür umso mehr – und hin und wieder verliert er beim Spielen sein Gleichgewicht und kippt um. Er ist aber ein glücklicher Kater, versteht gar nicht, dass er anders ist als andere. Er ist wirklich zuckersüß.“

Nach draußen darf Balu allerdings nicht. „Er soll möglichst nicht in den ungesicherten Freigang. Er ist einfach nicht schnell genug, he könnte sich bei einem Kampf nicht richtig verteidigen.”

Auch Balu ist eine Hauskatze.  Da er an einer Gleichgewichtsstörung leidet, darf er nicht nach draußen

Auch Balu ist eine Hauskatze. Da er an einer Gleichgewichtsstörung leidet, darf er nicht nach draußen

Photograph: Non-public

Moderator Angelina Kirsch ist die Quotenfrau in der Sat.1-Kochshow „The Taste

Moderator Angelina Kirsch ist die Quotenfrau in der Sat.1-Kochshow „The Style“ neben den Star-Köchen Alexander Kumptner, Alexander Herrmann, Tim Raue und Frank Rosin

Photograph: SAT.1 / Benjamin Kis

Seit drei Wochen gehört Balu nun zur Familie!

Kirsch: „Er hat sich schon recht intestine eingelebt. Wir wissen nicht, was er alles schon erlebt hat. Er hat auch einen verkürzten Schwanz. Keine Ahnung, was ihm da passiert ist. Er battle am Anfang noch ein bisschen vorsichtig, hat sich aber nie verkrochen. Balu ist bei uns zu Hause ziemlich schnell auf Tuchfühlung gegangen.“

Möchte das Mannequin auch bald selbst Mama werden?

Angelina Kirsch to BILD: „Kinderlieb bin ich. Aber aktuell sind keine Kinder geplant, da bin ich ganz ehrlich. Ich habe jetzt meinen Kater Balu und auch noch ein Island-Pony. Und meine Arbeit fullt mich auch sehr aus. Es ist für mich aber nicht ausgeschlossen Mutter zu werden. Ein Form würden wir in unserer Wohnung irgendwann auch noch unterkriegen.”

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *