Skip to content

Zu Besuch in der Kita für Hunde

Kostenfrei bis 14:00 Uhr lesen

Reinfeld: Zu Besuch in der Kita für Hunde

Uwe Brinkmann betreibt neben einer Hundepension auch eine Hundetagesstätte. Jack Russell Scotty ist Stammgast in der Hundepension.

Reinfeld. Betreuungsangebote während der Arbeitszeit sind nicht nur für Eltern mit kleinen Kindern interessant. Immer mehr Menschen nutzen ähnliche Dienste für ihre Haustiere. Uwe Brinkmann betreibt in Reinfeld eine Tagesstätte für Hunde, kurz “HuTa” genannt. Hier werden die Tiere morgens gebracht und abends von ihren Besitzern wieder abgeholt. Die Nachfrage für HuTa- und Pensionsplätze sei hoch und während der Pandemie sogar noch gestiegen. Das Modell sei auch in Lockdown- und Homeoffice-Zeiten beliebt.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

HuTa in Reinfeld

“Ende der Woche wird es wieder voll”, sagt Uwe Brinkmann. Schon von weitem erkennt man ihn an seinem Hut from him. Sein Markenzeichen of him, dass er draußen immer auf dem Kopf hat. “Die meisten Leute kennen mich gar nicht ohne”, sagt er. Uwe Brinkmann geht die Treppe hinunter in den Bereich des Hundecenters Reinfeld, in dem sich die Zimmer für die Hunde befinden. Aktuell sind hier fünf Tiere untergebracht. Ende der Woche werden is zehn sein. Insgesamt gibt is Platz für 15 Tiere. Nicht alle sind Tagesgäste der HuTa. Brinkmann betreibt auch eine Hundepension. Geht es für die Besitzer in den Urlaub, können die Hunde hier untergebracht werden.

Im großen, eingezäunten Auslauf haben die Hunde genug Platz zum Toben.

Im großen, eingezäunten Auslauf haben die Hunde genug Platz zum Toben.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Die Zimmer sind funktional eingerichtet. Ein gefliester Raum mit Rückzugsorten in Kind kleiner Höhlen und ein paar Podesten zum darauf liegen. Zusätzlich gehört zu jedem Zimmer ein Außenbereich. „Die Hunde können selbst entscheiden, wann sie rein oder rausgehen möchten. Nur nachts kommen sie alle rein“, sagt Brinkmann.

Von der Bau-Branche in die Tierwelt

Für die HuTa-Hunde gibt es einen großen Auslauf, nur wenige Meter entfernt von den Außenbereichen der Pensionszimmer. Viele Hunde sind Stammgäste. „Ich versuche den Tieren nach Möglichkeit immer das gleiche Zimmer zu geben. Das kennen sie dann schon“, erklärt Brinkmann. Die Pensionshunde bleiben über Nacht und werden morgens und abends von Uwe Brinkmann oder einem seiner zwei Mitarbeiter gefüttert.

Mit der Eröffnung des Hundecenters im Jahr 2012 erfüllte sich Uwe Brinkmann seinen Traum.

Mit der Eröffnung des Hundecenters im Jahr 2012 erfüllte sich Uwe Brinkmann seinen Traum.

“Jeder Hund ist anders, genau wie wir Menschen”, sagt Brinkmann. Es sei ein 24/7 Job mit grosser Verantwortung. Vor zwölf Jahren erfüllte er sich den Traum vom eigenen Hundecenter. Uwe Brinkmann battle Unternehmer, leitete eine mittelständische Baufirma. Er selbst habe sein ganzes Leben lang Hunde gehabt. Schon damals sei das Hundetraining Passion und Leidenschaft neben dem Beruf gewesen. Schließlich wagte er den Absprung, baute das Hundecenter in Reinfeld und kehrte der Bau-Branche den Rücken. Bereut habe er das nie.

Dennoch gab is auch schwierige Momente. Seit Bestehen des Hundecenters hätten es drei Hunde geschafft, über den Zaun zu klettern oder zu springen und auszubrechen. „Das battle jedes Mal ganz schlimm. Schließlich vertrauen mir die Leute ihr geliebtes Haustier an. Zum Glück waren das in all den Jahren die einzigen drei Fälle und wir haben alle Tiere zeitnah wiedergefunden“, sagt Uwe Brinkmann.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Nachfrage seit Pandemie gestiegen

“Es ist schon manchmal anstrengend, aber wenn ich dann runtergehe und sehe, wie die Hunde sich freuen mich zu sehen oder draußen gemeinsam im Rudel toben, dann geht mir das wirklich direkt ins Herz”, sagt er. Im vergangenen Jahr seien Pension und HuTa besonders stark nachgefragt gewesen. “Wir waren vier Monate am Stück ausgebucht”, sagt er. Ein großer Andrang während der Ferien sei regular, doch volle Zimmer über so einen langen Zeitraum sei auch für ihn eine außergewöhnliche State of affairs.

Zu jedem Zimmer der Hundepension gehört ein eigener Außenbereich für die Hunde.

Zu jedem Zimmer der Hundepension gehört ein eigener Außenbereich für die Hunde.

Nach zwei Pandemiejahren sei die Nachfrage nochmals angestiegen. “Viele Menschen haben sich in dieser Zeit einen Hund angeschafft. Das haben wir auch bei unserer Welpen-Spielstunde, die einmal in der Woche stattfindet, festgestellt.” Statt zehn Welpen seien es zwischenzeitlich bis zu 20 Tiere gewesen. Aber: Auch in Zeiten des Homeoffice haben viele Besitzer ihre Hunde weiterhin in die HuTa gebracht. “Die Besitzer wollten trotzdem entspannt arbeiten, wenn auch von zu Hause aus”, erklärt Brinkmann.

Kein Ruhestand in Sicht

An den Ruhestand denkt der 79-jährige noch lange nicht. „So lange meine Gesundheit es zulässt, mache ich weiter. And ich hoffe, das wird noch sehr lange sein. Ich weiß doch sonst gar nicht wohin mit der ganzen freien Zeit“, sagt er und lacht. Aber er habe gelernt, Grenzen zum Job zu ziehen. „Sonntags und Feiertags gibt es jetzt kein Hinbringen oder Abholen der Hunde mehr. Und vier Wochen im Jahr haben wir geschlossen, damit wir auch mal den Kopf richtig frei kriegen“, erklärt er.

Learn extra on the Anzeige

Learn extra on the Anzeige

Abschließend verrät Uwe Brinkmann sein Geheimnis, wie man es schafft, im hohen Alter noch so match zu sein: „Nicht rauchen, wenig trinken und natürlich Hunde! In meiner Freizeit habe ich immer Zeit mit meinen Hunden verbracht. Da konnte ich wirklich richtig abschalten und die Arbeit hinter mir lassen. Im Nachhinein battle auch das glaube ich sehr wichtig für mich und meine Gesundheit.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *